Zur Beachtung: Wir verwenden auf unserer Seite Cookies.

Wenn Sie mit der Benutzung von Cookies nicht einverstanden sind, beenden Sie die Arbeit mit der Website.

Einverstanden

Das Unternehmen GRAFTEC GmbH wurde im Juli 2005 mit Sitz in Boizenburg gegründet. Das in mehr als 25 Jahren erfahrene Knowhow beider Geschäftsführer bildet zusammen mit modernsten Technologien und Planungsprogrammen die Basis, um den Forderungen eines in ständiger Entwicklung befindlichen Markts Rechnung zu tragen.

Unsere spezialisierte Produktionsstätte stellt kundenspezifische Presswerkzeuge aus Stahl und deren Ersatzkomponenten wie Stempel und Verschleißleisten vornehmlich für die Fliesenindustrie her. Für alle Produkte bieten wir ebenso die Regenerierung an.
Bedeutende Investitionen und der Kauf von Maschinen der neuesten Generation erlauben die Bearbeitung von hoch legierten Werkzeugstählen in kürzester Zeit und ausgezeichneter Qualität.
   
In der Planungsabteilung entwerfen, entwickeln und prüfen qualifizierte Ingenieure und Techniker alle neuen Artikel, bevor sie in Produktion gehen. Ihnen ist die Planung der Pressformen und die Ausarbeitung der Programme anvertraut, mit denen die CNC-gesteuerten Bearbeitungszentren, CNC-Schleifmaschinen sowie die HSC-Fräsmaschinen betrieben werden.
Unsere flexiblen Maschinen mit hoher Leistungskapazität und zusätzliche moderne Anlagen für die Automatisierung des Produktionszyklus, ermöglichen die Lieferzeit flexibel abzustimmen und einzuhalten.

Dank unserem äußerst erfahrenen und fortlaufend geschulten Team können jederzeit im rotierenden Einsatz alle Komponenten für die Fertigung in Produktion gehen. Eine ständige Überwachung mit präzisen Kontrollen sorgt für die gleichmäßige Beibehaltung des verlangten hohen Qualitätsniveaus.

Entwicklung 2005
- Erarbeitung des Unternehmenskonzept
- Markterschließung national und europaweit
- Investition in Gebäude, Maschinen und Anlagen (2,5 Mio EUR)

Marktzugang
- 2006 Produktionsstart zu Jahresbeginn mit 10 Mitarbeitern
- Erweiterung auf 18 Arbeitsplätze bis Juli
- Weitere Investitionen für CNC-Technik in Höhe von 300.000 EUR im Dezember
- Kunden sind namhafte deutsche Fliesenhersteller, hohe Präsenz auf dem nationalen
  Markt innerhalb weniger Monate erreicht

- Export unter anderem nach Großbritannien, Polen, Russland, Frankreich, Niederlande

Entwicklung 2011
- Erweiterung der Produktion durch Hallenanbau 200 m²
- Zukauf im Maschinenpark
- Investitionsvolumen 325.000 EUR

Photovoltaikanlage 2013
Im Sommer 2013 stellte der Energieberater und Dipl-Physiker Hubert Westkämper nach umfassender Analyse seinen Bericht zur KfW-Energieeffizienzberatung für unser Unternehmen vor. Aus der Simulation einer Photovoltaikanlage und verschiedener Heizungsvarianten wurden detaillierte Heizlastberechnungen erstellt, die in der anschließenden Wirtschaftlichkeitsberechnung analysiert wurden. Wir danken dem Energieexperten!

Auf Basis seiner Ergebnisse modernisierten wir unsere Heizungsanlage und setzten die Empfehlungen konsequent um. Deckenheizstrahler in den Produktionshallen sorgen seitdem in der Heizperiode für ein angenehmes Raumklima, ein neuer Heizkessel und Dämmungsmaßnahmen brachten weiteres Energiesparpotential.

Im Dezember 2013 montierte die Firma Christian Jessel Elektro und Solaranlagen GmbH die Photovoltaikanlage auf unseren Gewerbehallendächern. Mit der Installation von 448 Modulen PV-Anlage des Herstellers SIMAX mit einer Gesamtleistung von 112 kwp können wir ca. 1/3 unseres Energiebedarfs selbst erzeugen. Am 18.12.2013 ging unsere Anlage ans Netz.
Mit diesem Investitionspaket zeigt unser Metall bearbeitendes Unternehmen deutlich, wie Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit den Umweltressourcen auch in der Industrie umgesetzt werden kann.

u1

u2

u3

u4

u5

u6

u7

u8

u9